In 3 Schritten zur GO-Maut

Fahrzeuge mit einer technisch zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3,5 Tonnen unterliegen der fahrleistungsabhängigen Mautpflicht.

Informieren Sie sich rechtzeitig vor der Fahrt über die Mautpflicht in Österreich sowie über Handhabung und Funktion der GO-Box.

Das GO-Mautsystem ist sehr einfach aufgebaut. Eigentlich genügen 3 Schritte, die Sie unbedingt beachten sollten, damit Sie am GO-Mautsystem teilnehmen können und die GO-Maut korrekt bezahlen:

Eine GO-Box holen Sie an einer unserer GO-Vertriebsstellen.

Als GO-Direkt-Kund:in erhalten Sie einen Abholcode oder die GO-Box wird Ihnen zugesandt. Mehr zu GO Direkt 

Wenn Sie die GO-Box holen, müssen Sie Daten zu Ihrem Fahrzeug angeben:

  • Kfz-Kennzeichen
  • Zulassungsstaat
  • Fahrzeugart: Lkw, Bus oder Wohnmobil
  • Grundkategorie (Mindestachsanzahl des Fahrzeugs)
  • Tarifrelevante Merkmale

Zusätzlich benötigen Sie

An der GO-Vertriebsstelle erhalten Sie die Fahrzeugdeklaration, auf der Sie auch Ihre persönliche Identifikationsnummer (PAN) finden. 

Bitte überprüfen Sie die Daten auf der Fahrzeugdeklaration und lassen Sie diese gegebenenfalls noch vor Ort korrigieren.

Die aktuelle Fahrzeugdeklaration können Sie jederzeit im SelfCare-Portal oder über folgende Abfrage nach Identifizierung mit der persönlichen Identifikationsnummer (PAN) und Fahrzeuggerätenummer (OBU-ID) herunterladen. Die jeweils letztgültige Fahrzeugdeklaration erhalten Sie weiterhin auch an der GO-Vertriebsstelle.

Nehmen Sie die Fahrzeugdeklaration bei jeder Fahrt mit!

Ihr GO-Maut-Tarif wird von den tarifrelevanten Merkmalen Ihres Fahrzeugs beeinflusst. Damit Sie den richtigen Tarif bezahlen, müssen Sie uns bestimmte tarifrelevante Merkmale nachweisen.

Signaltöne informieren Sie beim Durchfahren der Mautportale, ob die Mauttransaktion funktioniert hat.

 

Das bedeuten die Signaltöne

1 kurzer Signalton

Transaktion ok.

2 kurze Signaltöne

Transaktion ok, aber!

Achtung! Fahren Sie zur nächsten GO-Vertriebsstelle, wo Sie genaue Informationen erhalten!

Möglicher Handlungsbedarf: Sie müssen Maut nachzahlen, Achsanzahl ändern, Pre-Pay-Guthaben aufladen, Zahlungsdaten aktualisieren, GO-Box tauschen usw.

Kommen Sie der akustischen Aufforderung nicht nach, wird die GO-Box gesperrt (4 Signaltöne).

4 kurze Signaltöne

Transaktion nicht ok! Es wurde keine Maut abgebucht! GO-Box ist gesperrt!

Zahlen Sie Maut an einer GO-Vertriebsstelle innerhalb von 5 Stunden und 100 km nach. Lassen Sie dort die GO-Box entsperren.

Kein Signalton

Transaktion nicht ok! GO-Box funktioniert nicht!

Tauschen Sie Ihre defekte GO-Box an einer GO-Vertriebsstelle gegen eine neue GO-Box. Zahlen Sie nicht entrichtete Maut nach.

GO-Vertriebsstelle in Ihrer Nähe finden.