Wir über uns

Wer wir sind und was wir tun

Wer wir sind

Kurzinfo zur ASFINAG Maut Service GmbH

Die Seite www.go-maut.at wird von der ASFINAG Maut Service GmbH mit Sitz in Salzburg betreut. Die ASFINAG Maut Service GmbH ist eine hundertprozentige Tochter der ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft mit Sitz in Wien. Auf www.go-maut.at informieren wir Sie umfassend über das GO-Mautsystem und stellen Ihnen das SelfCare-Portal zur Verfügung. Falls Fragen offen bleiben sollten, wenden Sie sich bitte an unser ASFINAG Service Center.

Kurzinfo zur ASFINAG

Die Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft mit Sitz in Wien – kurz: ASFINAG – wurde 1982 gegründet und ist eine Gesellschaft der Republik Österreich. Sie plant, finanziert, baut, erhält, betreibt und bemautet das gesamte hochrangige Straßennetz in Österreich. Das sind rund 2.200 Kilometer Autobahnen und Schnellstraßen. 1997 erhielt die ASFINAG durch einen Vertrag mit dem Bund erweiterte Aufgaben. Seither besitzt die ASFINAG das Fruchtgenussrecht an den im Eigentum des Bundes stehenden Grundstücken und Anlagen des hochrangigen Bundesstraßennetzes. Damit ist sie berechtigt, Mauten und Benützungsgebühren einzuheben. Sie finanziert sich im Wesentlichen aus den Mauteinnahmen. Es gibt also keine Zuschüsse aus dem Staatsbudget. Alle Mauteinnahmen aus Vignettenverkauf, Lkw-Maut und der Streckenmaut gehen direkt wieder in den Betrieb und Bau des Streckennetzes und damit in die Erhöhung der Verkehrssicherheit.

Für weitere Informationen zur ASFINAG besuchen Sie bitte die Seite www.asfinag.at.

Was wir tun

Wir, die ASFINAG Maut Service GmbH, sind Ihr Ansprechpartner für alle Themen rund um die Maut in Österreich.

GO-Maut für mehrspurige Kraftfahrzeuge über 3,5 Tonnen

Für Kraftfahrzeuge über 3,5 Tonnen höchstzulässigem Gesamtgewicht (hzG) – Lkw, Busse und schwere Wohnmobile – gilt auf österreichischen Autobahnen und Schnellstraßen eine fahrleistungsabhängige Maut. Speziell hierfür wurde die GO-Box entwickelt. Sie erhalten diese an unseren GO-Vertriebsstellen. Mit korrekt angebrachter GO-Box wird die Höhe der GO-Maut beim Durchfahren der Mautportale automatisch berechnet.

Das derzeit installierte GO-Mautsystem wurde im Jahr 2004 eingeführt. Die eingeführte Mikrowellentechnologie macht es seitdem möglich, Maut ohne Zeitverlust und automatisch einzuziehen, da weder spezielle Fahrspuren benutzt werden müssen noch die Geschwindigkeit herabgesetzt werden muss. Die verwendete Mikrowellentechnologie funktionierte von Anfang an fehlerfrei – das flächendeckende Free-flow-Mautsystem wurde bei seiner Einführung in einer Rekordzeit von knapp 18 Monaten errichtet und erlaubt eine vollelektronische Mautberechnung für Fahrzeuge mit über 3,5 Tonnen höchstzulässigem Gesamtgewicht. Das Ergebnis: flüssiger Verkehr für alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer bei möglichst hoher Sicherheit.

Wir danken Ihnen, dass Sie die Maut ordnungsgemäß bezahlen.